Das Kultur- und Naturerbe

Mit Blick auf die Inseln Brioni, im Hintergrund das mediterrane Grün, mit ins Meer führenden Sandbänken, lädt Sie Fazana zum Entdecken des reichen kulturellen Erbes und der wohltuenden Geschmäcker der Geschenke der Natur zu jeder Jahreszeit ein.
Die Geschichte und die Kultur von Fazana und Valbandon sprechen von uralten mediterranen Beziehungen, dem Austausch der Erfahrung und der Güter. Vom wirtschaftlichen Zentrum der römischen Zivilisation, dem venezianischen mittelalterlichen ländlichen und urbanen Mittelpunkt, als repräsentative profane Gebäude errichtet wurden, aber als auch ein größerer Teil der sakralen Gebäude erneuert wurde, die Anfänge des Tourismus aus der Zeit Österreich-Ungarns, bis zum Jahr 2001, als mit dem Beschluss des Parlaments der Republik Kroatien die Gemeinde Fazana zur selbständigen Einheit der lokalen Verwaltung ernannt wurde.
Mit dem Besuch Valbandons, mit einem Spaziergang „über die Brücke“ entdecken wir die wahre Oase einer Küstenstimmung, einen einzigartigen Erlebnisraum der Verbindung aus Quelle und Meer, weit entfernt von dem hastigen und eiligen Treiben. Als ob hier alles für die Entspannung mit Düften und Geräuschen der Natur geschaffen wäre.
Deswegen zögern Sie nicht; erleben Sie die Besonderheit eines Sonnenuntergangs am Wellenbrecher, überlassen Sie sich den Klängen des Klaviers und der Geige zwischen den Olivenhainen neben der kleinen Kirche des Heiligen Elisäus, lernen Sie unsere lieben Saisongäste kennen, den Seidenreiher und den Fischreiher…